Freitagmorgen 9:00 Uhr. Was gibt es da Schöneres als eine genüssliche Tasse Kaffee oder Tee und eine lockere Gesprächsrunde mit spannenden Vertretern aus der Wasserstoff-Welt? Klingt gut? Dann seien Sie dabei und diskutieren Sie mit beim Auftakt zur Netzwerkreihe „Hydrogen Coffee“!

Zusammen mit zahlreichen Partnern feiert die H2-Region Emsland als Netzwerk-Initiative mittlerweile ihr dreijähriges Jubiläum – und auch wenn wir die persönlichen Treffen in großer Runde vermissen, so gibt uns die digitale Welt doch die Chance, uns noch unkomplizierter und schneller denn je zu vernetzen. Wir laden Sie daher herzlich am 18.06. um 9:00 Uhr für eine knappe Stunde zum digitalen  Kick-Off des Hydrogen Coffee im Rahmen der Woche des Wasserstoffs Nord ein und freuen uns auf Ihre Fragen und Themen!

Weitere Infos folgen!

Über die Woche des Wasserstoffs Nord

An neun Tagen laden Städte, Unternehmungen und Initiativen zu Events rund um den Energieträger Wasserstoff (H2). Interessierte können bei Eröffnungen, Probefahrten, Aktionen, Vorträgen und Führungen Wasserstoff erfahren, Neues erlernen und diskutieren. Wo immer es die Infektionslage möglich macht, finden die Events LIVE statt, unterstützt durch digitale Formate.

Die #WDWN hat sich zum Ziel gesetzt, glaubhaft und anschaulich Informationen zum Thema Wasserstoff zu vermitteln. Gerade in Norddeutschland lässt sich die „Wasserstoff-Geschichte“ besonders anschaulich erzählen: Von der Elektrolyse, die „Überschussstrom“ speichert, über die Vorhaltung von großen Mengen Wasserstoff in Kavernen und dem Einsatz im Straßenverkehr, auf der Schiene, im Wasser und in der Luft bis hin zur Nutzung in der chemischen Industrie, bei der Metallverarbeitung oder der Wärmeversorgung: Alle diese Anwendungen sind in Norddeutschland zu finden.

2021 findet die WOCHE DES WASSERSTOFFS NORD (#WDWN) mit politischer Unterstützung der Länder Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein statt.

Anmeldung

    Sie haben Fragen, Anregungen oder Vorschläge? Schreiben Sie uns!

    Unsere Ziele
    Die regionale Wertschöpfungskette
    Unser Big Picture Sektorenkopplung